Die schönsten Bauernhöfe im Salzburgerland

Suche

 

Suchbegriff:

 

Urlaubsanfrage

Stadt Salzburg

Aktuelle Meldungen
salzburg.jpg
Bild vergrößern

Die Stadt Salzburg liegt im Salzburger Becken (25 km nördlich des Tennengebirges). Die Stadt ist wesentlich durch die Salzach und die unbebauten Stadtberge geprägt, welche die Innenstadt Salzburgs zu einer der grünsten Europas machen. Zu den inneren Stadtbergen gehören Festungsberg (mit der Festung Hohensalzburg), Mönchsberg, Rainberg und Kapuzinerberg (samt dem Bürglstein). Im Süden der Stadt liegen Hellbrunner Berg und Morzger Hügel, im Ortszentrum von Altliefering der Grafenhügel.

Im Südwesten der Stadt befindet sich der sagenumwobene 1.853 m hohe Untersberg, im Südosten der 1.288 m hohe Gaisberg. In Richtung Osten ist es nicht weit ins Salzkammergut. Nach Norden ist das Salzburger Becken offen. Auwälder schließen ins Stadtgebiet hineinreichend an die Salzach, woran sich die die sanfte Hügellandschaft des Flachgaus mit dem Plainberg anschließt, auf dem sich Kalvarienbergkapellen und als Krönung die Wallfahrtsbasilika Maria Plain befindet. Der Plainberg bietet einen guten Blick über Salzburg. Im Nordwesten grenzt das Stadtgebiet Salzburg an den Freistaat Bayern, die Saalach bildet hier die Grenze zur Nachbarstadt Freilassing im Landkreis Berchtesgadener Land.

Geschichte:

Der Raum der heutigen Stadt Salzburg ist seit der ältesten Jungsteinzeit (etwa 4500 v.Chr.) besiedelt. Vor allem am Rainberg besteht dabei eine ununterbrochene Siedlungstradition von der Jungsteinzeit bis zum Einmarsch der Römer unter Kaiser Augustus im Jahr 15 v. Chr. Auch auf dem Festungsberg und auf dem Kapuzinerberg lagen große Siedlungen bzw. Siedlungsteile. Diese Siedlung(en) bildeten zuletzt ein bedeutendes Verwaltungszentrum der keltischen Ambisontier. Die Bevölkerung der Siedlung(en) auf den Stadtbergen wurde nach dem römischen Einmarsch in den Raum der Altstadt übersiedelt und dort untern dem nun römischen „Juvavum“ neu angelegt. Der Name Juvavum leitet sich nicht von einer römischen Gottheit her, sondern dürfte keltischen Ursprungs sein (Iuvavo). Die Stadt entwickelte sich vor allem am linken Salzachufer, wo Salzach und Mönchsberg einen guten Schutz boten und nur nach Süden hin eine starke Befestigung nötig war. Das römische Juvavum war wenige Jahrzehnte später unter Kaiser Claudius bereits ein wichtiges Verwaltungszentrum der neuen römischen Provinz Noricum (in spätrömischen Zeit Provinz „Ufernoricum“) und besaß den Rang eines Municipiums („Municipium Claudium Juvavum“). Salzburg war eine der wichtigsten Hauptstädte auf dem Weg nach Germanien.

 

Meinen eigenen Bauernhof eintragen

the_sound_of_music.jpg
Bild vergrößern
Sound of Music
gepostet am 26.08.2008 von Andreas Grünwald:
Die Geschichte der Familie von Trapp

 

festung.jpg
Bild vergrößern
Festung Hohensalzburg
gepostet am 26.08.2008 von Andreas Grünwald:
Salzburgs Wahrzeichen gilt heute mit ca. 14.000m² als Europas größte Festungsanlage.

 

hellbrunn.jpg
Bild vergrößern
Schloss Hellbrunn
gepostet am 26.08.2008 von Andreas Grünwald:
Das Schloss Hellbrunn, die bekannten Wasserspiele, der weitläufige Schlossgarten und der Tiergarten befinden sich im südlichen Teil Salzburgs.

 

mozart.jpg
Bild vergrößern
Wolfgang Amadeus Mozart
gepostet am 26.08.2008 von Andreas Grünwald:
Der weltberühmte Komponist Wolfgang Amadeus Mozart wurde am 27. Jänner 1756 in Salzburg geboren.

 

Wasserspiele Hellbrunn
gepostet am 26.08.2008 von Andreas Grünwald:
Ein Video von den Wasserspielen in Hellbrunn.

 

Email: mail@traumhoefe.at